+++   Der Cottbuser Energietrainer Miriuta tönt : "Magdeburg ist nicht besser als wir"   +++   
Hans-Joachim Schulze
aktuellFC EnergieDer KickA-ZMixzoneVisitenkartenArchivGästebuchImpressum
aktuell

SOS(FC Energie), 10.03.2016, 19:28 Uhr
Energie will nicht absteigen – Magdeburg aufsteigen / Ostduell ausgeglichen / Trainer Miriuta lobt Magdeburg: „Wir sind aber ebenfalls so gut“ / Cottbus mit vollem Team  
Energie will nicht absteigen – Magdeburg aufsteigen / Ostduell ausgeglichen / Trainer Miriuta lobt Magdeburg: „Wir sind aber ebenfalls so gut“ / Cottbus mit vollem Team
Am 30. von 38 Spieltagen wird es am Samstag im Stadion der Freundschaft (14 Uhr) wieder hoch hergehen. Wie immer wenn der FC Energie Cottbus spielt, der ja auf dem
traditionsreichen Rasen an der Spree erst zwei Partien gewinnen konnte. Nun soll der dritte Heimsieg in dieser
Fernsehlivepartie herausgeholt und der 1. FC Magdeburg vorgeführt werden. Cottbus hat wieder ein wenig die Kurv bekommen, was nach dem 0:0 daheim gegen Aue und dem 2:1-Auswärtrstriumph in Kiel erkennbar war. Allerdings sind wo bitcoin kaufen deutschland die Lausitzer trotz dieser Feststellung auf den 18. Tabellenplatz abgerutscht und damit eben auf einem Abstiegsrang. Aus dem Verließ wollen die Cottbuser auf alle Fälle klettern. Magdeburgs Trainer Jens Härtel rechnet deshalb mit einer „robusten Cottbuser Mannschaft“ und Innenverteidiger Nico Hammann weiß: „In Cottbus wird uns nichts geschenkt“.
 
 
SOS(FC Energie), 06.03.2016, 17:32 Uhr
Cottbuser Energieanhänger randalierten in Berlin / Fahrt nach Kiel gestoppt / Schlägerei vor Cottbuser Bahnhof  
Cottbuser Energieanhänger randalierten in Berlin / Fahrt nach Kiel gestoppt / Schlägerei vor Cottbuser BahnhofWeil Anhänger des FC Energie Cottbus auf der Auswärtsfahrt zur Kieler Sportvereinigung Holstein Straftaten und erhebliche Ordnungswidrigkeiten begingen, endete am Samstagmorgen die Tour am Hauptbahnhof in Berlin. Die Bundespolizei ermittelt. Anhänger des Fußballvereins FC Energie Cottbus beschädigten und verunreinigten am Samstagmorgen auf dem Weg zu einem Ausw�rtsspiel einen Regionalexpress. Au�erdem sollen sie laut Zeugenaussagen Gegenst�nde aus dem Zug geworfen haben. Am Berliner Hauptbahnhof endete gegen 8 Uhr f�r 53 Anh�nger die Reise. Die Deutsche Bahn schloss diese Gruppe aufgrund des Verhaltens von der Weiterfahrt aus. kryptowahrungshandel Bundespolizisten und Beamte der Berliner Polizei stellten daraufhin bei dieser Personengruppe die Identitäten fest und untersagten die Weiterreise nach Kiel. Einsatzkräfte der Bundespolizei begleiteten die Cottbuser Fans zurück in die Lausitz.
 
SOS(Der Kick), 06.03.2016, 12:22 Uhr
SOS-Niederlausitzer Fu�ball / Lempke kommt und Krieschow siegt / Wacker k�mpft verbissen / Vetschau marschiert  
SOS-Niederlausitzer Fu�ball / Lempke kommt und Krieschow siegt / Wacker k�mpft verbissen / Vetschau marschiertFUSSBALL. 3. Liga : Holstein Kiel - FC Energie Cottbus 1:2
+
Oberliga Süd : Energie Cottbus II - Schott Jena 2:0. Cottbus Dritter !Profis halfen : Lungu, Bouziane, H�ussler, Spahic, Geisler.
+
Brandenburgliga : Waltersdorf � Hohenleipisch 1:1, Falkensee - Guben 1:1, Stahl Eisenhüttenstadt - Krieschow 1:3. Tabelle: 1. Brieselang 44, ..3. Guben 36, ....13. Krieschow 17,14. Hohenleipisch 15. .
+
Landesliga S�d : Petershagen � Ludwigsfelde 1:1,
F�rstenwalde II � Wacker Cottbus 0:3, Burg � Briesen 1:1, Kolkwitz � Storkow 2:4, Wildau � Blankenfelde 0:2,
R�dersdorf � Eisenh�ttenstadt 1:2, L�bben � Brieske ausgef., Guben � Erkner 1:0. Tabelle : 1. Ludwigsfelde 39, 2. Petershagen 37. 3. Wacker Cottbus 37, 4. L�bben 34, 5. Brieske 29, ...8. Burg 23, ...13. Kolkwitz 17.
 
SOS(A-Z), 06.03.2016, 10:38 Uhr
Cottbuser Kluge fliegt nach Rio / Zweiter im Omnium / Stephanie Pohl belegte 6. Rang  
Cottbuser Kluge fliegt nach Rio / Zweiter im Omnium / Stephanie Pohl belegte 6. RangWenigstens eine gute Nachricht von den Radweltmeisterschaften aus London. Roger Kluge (Endspurt 09 Cottbus) belegte beim olympisschen Omnium den zweiten Platz. Als Vizeweltmeister hat sich Kluge eine Fahrkarte zu den Olympischen Spielen gesichert. Kluge: „Ich hoffe, dass ich am 15.8. in Rio den Wettbewerb gewinne“.
Stephanie Pohl (RSC Cottbus) konnte bei der Bahn-Weltmeisterschaft in London ihren Titel im Punktefahren nicht verteidigen. Die Cottbuserin fuhr auf den sechsten Platz. Sie erreichte sieben Punkte. crypto kurse Die Cottbuserin war schon im deutschen Frauenvierer vorzeitig ausgeschieden.
 
SOS(FC Energie), 05.03.2016, 17:05 Uhr
Die Angst mit Sieg bezwungen / 2:1 in Kiel gesiegt / Verdienten Vorsprung clever verteidigt / Doch wieder gezittert  
Die Angst mit Sieg bezwungen / 2:1 in Kiel gesiegt / Verdienten Vorsprung clever verteidigt / Doch wieder gezittertDer FC Energie Cottbus hat das Siegen doch noch nicht verlernt. Aus Kiel kehrten die Lausitzer mit einem 2:1 (2:0)-Sieg heim. Schon in der Anfangsphase hatte Sukuta Pasu die Cottbuser Führung herausgeholt, als er einen von der Latte zurückspringenden Kopfball (Schorch) über die Linie abstaubte. Das gab Mut und die Gäste wuschen wenige Minuten später nach. Als der Cottbuser Torschütze wieder in aussichtsreiche Position kam, wurde der Center gefoult. Elfer für Cottbus. Christopher Schorch (Foto) ließ sich mit einem sicher verwandelten Strafstoß die Chance nicht entgehen. 2:0 für Energie nach 29 Minuten. Wann hatte das in den letzten Monaten einmal gegeben? Cottbus verwaltete erst einmal den wichtigen Vorsprung und kam damit auch gegen die heimschwachen Störche nicht in Schwulitäten.
 
SOS(Der Kick), 05.03.2016, 11:09 Uhr
Krieschow feuerte Trainerduo Fandrich-Besser / Lempke II als Feuerwehrmann  
Krieschow feuerte Trainerduo Fandrich-Besser / Lempke II als FeuerwehrmannDer in der Brandenburgliga arg gebeutelte VfB Krieschow zog die Reißleine. Um einem Abstieg zu entgehen, trennte er sich vom Trainerduo Holger Fandrich und Olaf Besser. Die beiden ehemaligen Energiefußballe hatten das Team von der Landesklasse Süd in die höchste Alarmstufe geführt. Nun aber ist die Mannschaft von Niederlage zu Niederlage geeilt. So bleibt die Trennung verständlich. Neuer Interimstrainer wird Toni Lempke (Foto), der sich bei den Krieschowern schon im Vorstand betätigt hatte. Nach Vater Ralf Lempke, de beim Drittligisten Energie Cottbus den neuen Sportdirektorposten übernahm, soll nun der Sohn in einer Feuerwehrmannrolle den Platz in der höchsten brandenburgischen Spielklasse retten.
 
SOS(A-Z), 05.03.2016, 10:50 Uhr
Cottbuser Levy resigniert: „Keine Empfehlung für Rio“ / Levy fiel aus dem Rennen: 21.!  
Der Cottbuser Radstar Maximilian Levy hat bei den Weltmeisterschaften in London arg enttäuscht. Im Sprintturnier kam der Lausitzer nicht in Tritt und schied schon vorzeitig aus. „Mit einem 21. Rang kann man sich natürlich nicht für die Olympischen Spiele empfehlen“, sagte ein fassungsloser Cottbuser. Nur durch eine Superleistung im Keirin am Sonntag könnte der RSC-Mann noch ein Ticket für Brasilien herausholen. Aber eher unwahrscheinlich !
 
SOS(FC Energie), 04.03.2016, 19:30 Uhr
An der Küste darf das Cottbuser Schiff nicht sinken / Die große Gefahr für das Team und Miriuta / Lausitzer mit Aueschwung / Aber das Toreschiessen nicht vergessen / Wieder nur ein frommer Wunsch?  
An der Küste darf das Cottbuser Schiff nicht sinken / Die große Gefahr für das Team und Miriuta / Lausitzer mit Aueschwung / Aber das Toreschiessen nicht vergessen / Wieder nur ein frommer Wunsch?
Das Bangen und Hoffen um Energie Cottbus geht weiter. In der Meisterschaft steuern die Mannschaften auf die Zielkurve der Vorentscheidungen ein. Die Lausitzer sind mit dabei. Leider ! Aber wer als Vorletzter seine Haut in dem kräfte- und nervenzehrenden Kampf verteidigen muss, der sollte sich in den nächsten Wochen mächtig auf den Klassenerhalt konzentrieren. Die Cottbuser zeigten Willen den Lausitzer Fußball im Profigeschäft zu retten. Aber Wille allein reicht eben nicht. Das Können muss her. Es ist doch nicht rein zufällig, das ständig über vergebene Chancen lamentiert wird und nicht genutzt werden. Die Ladehemmungen haben Ursachen. Technisches Unvermögen, einen klaren Kopf vor dem gegnerischen Tor. Mit reinen Zufälligkeiten fallen keine Tore!
 
SOS(FC Energie), 04.03.2016, 16:08 Uhr
Kiel mit zwei Siegen im Statistik-Vorteil  
Kiel mit zwei Siegen im Statistik-VorteilIn den bisherigen drei 3.-Ligavergleichen zwishen Cottbus und Holstein Kiel gab es zwei Siege für die Nordseestädter und einen für Energie.


2014/15 : 5. Spieltag : Holstein Kiel – FC Energie Cottbus 0:1 (0:0)

Tor: 0:1 Zeitz (59.).

Cottbus : Müller – Perdedaj, Mimbala, Möhrle, Szarka – Elsner, Ledgerwood – Zeitz, Michel (90.Berger), - Kleindienst, Pospech (46. Pawela).
Z: 4484
+

24.Spieltag : FC Energie Cottbus – Holstein Kiel 0:2 (0:1)

Cottbus : Müller – Mimbala, Möhrle, Szarka, Kaufmann – Perdedaj, Makarenko, Holz, Garbuschewski (66.Pospech), Mattuschka – Kleindienst.
+
Tore: 0:1 Wahl (9.), 0:2 Heider (90.+2). – Z : 5884
 
SOS(A-Z), 04.03.2016, 10:22 Uhr
SOS – Litfaßsäule : Vom 4. bis 6.3.2016  
SOS – Litfaßsäule : Vom 4. bis 6.3.2016FUSSBALL. 3. Liga : Holstein Kiel – FC Energie Cottbus; am Samstag um 14 Uhr.
+
Oberliga Süd : Energie Cottbus II – Schott Jena; am Sonntag um 14 Uhr.
+
Brandenburgliga : Waltersdorf – Hohenleipisch, Falkensee – Guben, Stahl Eisenhüttenstadt – Krieschow.
+
Landesliga Süd : Petershagen – Ludwigsfelde, Fürstenwalde II – Wacker Cottbus, Burg – Briesen, Kolkwitz – Storkow, Wildau – Blankenfelde, Rüdersdorf – Eisenhüttenstadt, Lübben – Brieske, Guben – Erkner.
 
SOS(FC Energie), 03.03.2016, 18:11 Uhr
SOS – 3. Liga : 28. Spieltag : Energie Cottbus  
SOS – 3. Liga : 28. Spieltag : Energie CottbusTabelle: 19. FC Energie 27 23:32 28
+
Torschützen: Breitkreuz 7, Sukuta Pasu 5, Kauko 3, 8 Spieler je 1
+
Gelbe Karten : Möhrle 9, Hübener 7, Szarka 5, Zeitz 8, Sukuta Pasu 5. Rot: Keyreh 1, Berger 1, Gelb-Rot: Michel 1, Kaufmann 1.
+
Spielreihenfolge 2. Halbserie : 1:1 (A), 1:1 (H), 0:0 (H), 0:0 (A), 1:2 (H), 0:3 (A), 0:1 (H), 0:0 (H).
 
SOS(), 02.03.2016, 21:08 Uhr
Aue wird mit dem 0:0 zufrieden sein / Cottbus fehlte letzter Druck bei den Chancen / Energie mit mehr Ballbesitz – Aber kein Köpfchen fürs Toreschießen  
Aue wird mit dem 0:0 zufrieden sein / Cottbus fehlte letzter Druck bei den Chancen / Energie mit mehr Ballbesitz – Aber kein Köpfchen fürs Toreschießen
Das mit Spannung erwartete Ostderby FC Energie Cottbus gegen den FC Erzgebirge Aue endete ohne Tore: 0:0. Die Veilchen werden am Ende glücklich sein, ihre Serie von nun 14 in Folge ungeschlagenen Partien gehalten zu haben. Cottbus bringt dieser eine Punkt aber als Tabellen-18. nicht gewünscht weiter. Dabei hätten sich die Lausitzer den Sieg eigentlich verdient, weil sie der Taktgeber in der recht ordentlichen Drittligapartie waren. Mit großen Anteilen im Ballbesitz aber lugte die Schwäche des Gastgebers wieder einmal hervor, das sie mit ihren Möglichkeiten nichts anzufangen wussten und in entscheidenden Momenten nicht noch herzhafter und akkurater beim Erzwingen des erlösenden Treffers zupackten.
Im Powerplay der Cottbuser auf das Männel-Tor gab es in schneller Folge fast die Erlösung: Erst meisterte der Ex-Cottbuser Keeper endlich mal einen herzhaften Schuss des einheimischen Centers Sakuta Pasu und eine reichliche Minute später knallte Zeitz gegen die Latte. Szenen von denen sich die 6000 Zuschauer in der 73. und 75. Minute noch für den Spielzeitrest einen endlich notwendigen Heimsieg erhofften. Es hat nicht sollen sein.
 
SOS(A-Z), 02.03.2016, 10:19 Uhr
Finale mit einer Niederlage / Am 11.3. gegen Heilbronn  
Finale mit einer Niederlage / Am 11.3. gegen HeilbronnWeißwassers Eishockeyfüchse haben das letzte Hauptrundenspiel gegen den EC Bad Nauheim 2.3 verloren. Als die Sachsen den kompakt stehenden Gegner weich gespielt hatten, nahm Trainer Gardner beim Atande von 1:3 seinen Torwart vom Eis. Doch es reichte nur noch zum Anschlusstreffer. Weißwasser ist und bleibt Tabellenelfter. Die Blau Gelben treten nun in der Play down-Serie an. Am 11. März haben die Füchse in der Serie best of seven Heimvorteil gegen das Schlusslicht Heilbronner Falken.
 
SOS(FC Energie), 01.03.2016, 18:18 Uhr
Energie Cottbus darf nicht die 4.Liga im Kopf haben / Jetzt die Wende einleiten / Die Männels sind nicht unbezwingbar / Jede Partie ist zu gewinnen!!!  
Energie Cottbus darf nicht die 4.Liga im  Kopf haben  / Jetzt die Wende einleiten / Die Männels sind nicht unbezwingbar / Jede Partie ist zu gewinnen!!!
Keine Frage: Die Schlagzeile nach dem Ostderby FC Energie gegen Rostock kann auch diesmal bei Energie gegen Aue nur lauten: Sieg für Cottbus. Alles andere schubst langsam und sicher die Niederlausitzer in den Abgrund, zumal sie schon jetzt auf der Rasierklinge tanzen. Das Gerede von Michel nach der verkorksten Hansapartie „Wir haben super Fußball gespielt“ oder von Trainer Miriuta „Wir haben eine gute Mannschaft“ steht im Feld der Beweihräucherung. Hält sich die Mannschaft nicht den Videospiegel vors Gesicht? Wenn der FC Energie nicht im Gesamtpaket selbstkritisch seine eigene Leistung einschätzt und begreift, dass Energie Joghurt und nicht Vollmilch abliefert, dürfte Hopfen und Malz verloren sein.
Es braucht niemand zu betonen, dass es am Mittwochabend ein „schweres Spiel“ wird – welche sind für Cottbus nicht schwer? Der Wille zur Wende bei den Rotweißen scheint weitgehend vorhanden, aber das Können fehlt diesem jetzigen Team.
 
SOS(FC Energie), 29.02.2016, 19:21 Uhr
SOS – 3. Liga : 27. Spieltag : Energie Cottbus  
SOS – 3. Liga : 27. Spieltag : Energie CottbusTabelle: 18. FC Energie 26 23:32 27
+
Torschützen: Breitkreuz 7, Sukuta Pasu 5, Kauko 3, 8 Spieler je 1
+
Gelbe Karten : Möhrle 8, Hübener 7, Szarka 5, Zeitz 8, Sukuta Pasu 5. Rot: Keyreh 1, Berger 1, Gelb-Rot: Michel 1, Kaufmann 1.
+
Spielreihenfolge 2. Halbserie : 1:1 (A), 1:1 (H), 0:0 (H), 0:0 (A), 1:2 (H), 0:3 (A), 0:1 (H).
 
SOS(Der Kick), 28.02.2016, 12:10 Uhr
SOS-Niederlausitzer Fußball : Krieschow auf Abstiegsrang / Wacker bleibt wacker / Peitz gut im Bilde  
SOS-Niederlausitzer Fußball : Krieschow auf Abstiegsrang / Wacker bleibt wacker / Peitz gut im BildeFUSSBALL. 3. Liga : FC Energie Cottbus – Hansa Rostock 0:1
+
Oberliga Süd : FC Eisenach – Energie Cottbus II : 0:2. Zweimal Üre (73.,77.).
+
Brandenburgliga: Guben Nord – Sachsenhausen 2:1, Hohenleipisch – Eisenhüttenstadt 1:1, Teltow – Krieschow 3:1. T a b e l l e : 1. Brieselang 41, 2. Guben 35,…13. Hohenleipisch 14, ..15. Krieschow 14.
+
Landesliga Süd : Eisenhüttenstadt – Wildau 3:1, Blankenfelde – Kolkwitz 0:2, Storkow – Burg 2:1, Briesen- Fürstenwalde II 2:0, Wacker – Guben 2:0, Erkner – Lübben 1:1, Ludwigsfelde – Brieske 1:0, Petershagen – Rüdersdorf 2:1.T a b e l l e : 1. Ludwigsfelde 38, 2. Petershagen 36, 3. Lübben 34, 4. Wacker 34, 5. Brieske 29….
 

vita
fitneßstudio
gebäudewirtschaft
hafen meier
patzig
weilmünster
jobke-boehme